DB0BS / DB0IUZ – aktuell

DB0IUZ: neue Antennenkabel (23.09.2016)
Nach langen Überlegungen und mehreren Gesprächen mit Manfred Kusch, DD4DB, von Kabel-Kusch in Dortmund, haben wir uns entschlossen, alle HF-Kabel zu den Antennen zu ersetzen. Als optimal für unseren Zweck eignet sich das neue Hyperflex 10. Es zeichnet sich durch geringe Dämpfung (bei uns wird eine maximale Kabellänge von 16 m benötigt), ein hohes Schirmungsmaß von über 105 dB (wichtig bei Parallelführung mehrerer Kabel) und eine hohe Flexibilität (von Antenne bis ins Gebäude ohne zusätzliche Jumper verlegbar) aus.

Wir hoffen, die Kabel noch im Oktober austauschen zu können, um die HF-Einheiten nach und nach in Betrieb nehmen zu können. Es liegt noch viel Arbeit vor uns…

Wir danken der Firma Kabel-Kusch für die großzügige Unterstützung.

Datenblatt des neuen Hyperflex 10

Datenblatt des neuen Hyperflex 10

DB0IUZ: APRS testweise in Betrieb (18.09.2016)
Am Sonntag, den 18. September 2016, konnte testweise APRS in Betrieb genommen werden.
Es muss allerdings noch das Antennenkabel getauscht und die Antenne anders ausgerichtet werden.

DB0IUZ: aktueller Stand Stromversorgung und Antennen (04.09.2016)
Inzwischen wurde die Stromversorgung in Betrieb genommen. Leider mussten wir bei ersten Tests der Antennenanlage feststellen, dass die verwendeten gebrauchten Antennenkabel (zum Teil noch altes H100) im Betrieb seltsame Effekte zeigten (Intermodulation) und nach einigen Minuten Betrieb das VSWR stark anstieg. Wir müssen daher die Kabel erneuern (Steiger erforderlich).

DB0IUZ: Antennenbau abgeschlossen (29.05.2016)
Am langen Wochenende 26.-29. Mai 2016 wurde der Antennenbau durchgeführt. Herzlichen Dank an Arnd, DG7DCG, der dies hauptsächlich erledigt hat. Die weitere Inbetriebnahme wird nun nach und nach durchgeführt, wobei zuerst die Stromversorgung und die Raumlüftung erledigt sein müssen.

die neuen Antennen

die neuen Antennen

DB0IUZ: Kranarbeiten erledigt (08.03.2016)
Am Dienstag, den 08.03.2016, wurden die Kranarbeiten durchgeführt. Die neue Technik-
kabine steht auf ihren neuen Fundamenten, das Grundelement des ersten neuen Antennen-
Masten steht und der alte Mast wurde entfernt. Nun kann mit der Sanierung (Feuchtigkeits-
schäden) der Kabine begonnen werden. Parallel dazu wird ein zweiter Antennenmast
montiert, die Stromversorgung hergestellt (5×10 mm²) und die HF-Einheiten gewartet bzw.
geprüft.

Verladen der Technikkabine

Verladen der Technikkabine

die Technikkabine wird an ihrem neuen Platz abgestellt

die Technikkabine wird an ihrem neuen Platz abgestellt

die Plattform des alten Masten wird entfernt

die Plattform des alten Masten wird entfernt

der Rest des alten Masten wird entfernt

der Rest des alten Masten wird entfernt

DB0IUZ: alle HF-Systeme außer Betrieb (05.03.2016)
Da der bereits vor mehreren Jahren angekündigte Umbau am Standort von DB0IUZ nun begonnen hat, sind seit Samstag, den 05.03.2016, alle HF-Systeme bei DB0IUZ außer Betrieb. Es sind zur Zeit keine Antennen montiert.
Nur das DMR- und das C4FM-Relais sind im Moment provisorisch in Betrieb.
Es wird sicherlich eine Weile dauern, bis der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

DB0IUZ: C4FM-Relais (Yaesu System Fusion) testweise in Betrieb (02.03.2015)
Das C4FM-Relais bei DB0IUZ ist testweise in Betrieb.
Ausgabefrequenz: 438,225 MHz, -7,6 MHz Shift

Es arbeitet im gemischten Modus: analog (CTCSS-Ton 67 Hz erforderlich) und digital (C4FM).
Die Antennen sind derzeit noch provisorisch (ohne Duplexweiche, getrennte Antennen für RX und TX, ERP 15 W), außerdem fehlt noch die Vernetzung. Das Relais arbeitet also nur im Lokalbetrieb.
Wir danken der Firma Sarikaya Funktechnik für die großzügige Unterstützung.

DB0BS: C4FM-Relais (Yaesu System Fusion) geplant (26.01.2015)
Auch bei DB0BS ist der Aufbau eines C4FM-Relais geplant. Zur Zeit wird die notwendige
Hardware in Zusammenarbeit mit der Firma Sarikaya Funktechnik beschafft.

DB0IUZ: Frequenz für C4FM-Relais (Yaesu System Fusion) beantragt (26.01.2015)
In Zusammenarbeit mit der Firma Sarikaya Funktechnik haben wir begonnen, ein C4FM-
Relais nach dem System „Yaesu Fusion“ aufzubauen. Erste Hardware wurde beschafft
und es wurde eine Frequenz im 70 cm Band bei der Bundesnetzagentur beantragt.
Es fehlen noch eine gute Duplexweiche und ein guter Zirkulator. Ausserdem muss
noch eine Antenne installiert werden.

DB0IUZ Funkruf wieder in Betrieb (11.01.2015)
Der Funkrufsender ist wieder in Betrieb. Es war eine Ader im Stecker am Anschluss der RPC-Karte abgerissen.

DB0IUZ Funkruf ausgefallen (09.01.2015)
Aus bisher unbekannten Gründen ist der Funkruf von DB0IUZ ausgefallen.
Voraussichtlich am Wochenende wird ein Reparaturversuch unternommen.

DB0IUZ nun auch in DMR QRV (08.01.2015)
Bei DB0IUZ wurde ein DMR-Relais (Hytera) auf 70 cm in Betrieb genommen.
TX: 438,2500 MHz, RX: 430,6500 MHz

DB0BS:
Gönner und Förderer, die eine Spendenbescheinigung benötigen, MÜSSEN

zwingend die nachfolgenden Hinweise beachten:

Die Daten für das Spendenkonto lauten:
Kontoinhaber: DARC e. V. Spendenkonto
IBAN: DE17 5001 0060 0995 4226 05
BIC: PBNKDEFF
Bankinstitut: Postbank Frankfurt

Überweisungen sollten folgende Angaben enthalten:

  • DOK des begünstigten Ortsverbands (hier: Relaisgruppe DB0BS)
  • Name des Spenders (mit Rufzeichen)
  • Verwendungshinweis (notwendig bei zweckgebundenen Spenden, z. B. Miete)

Bei Spenden, die nicht von einzelnen DARC-Mitgliedern geleistet werden, senden die Spender
bitte eine E-Mail an buchhaltung@darc.de, damit die Geschäftsstelle die Adresse für die
Erstellung einer Spendenbescheinigung hat.

Spendenkonto Relaisgruppe DB0BS Exzenterhaus Bochum (24.11.2013)
Spenden und Zuschüsse ohne Spendenbescheinigung:
Kontoinhaber: DARC e. V. Relaisgruppe DB0BS
IBAN: DE75 5001 0060 0999 4326 08
BIC: PBNKDEFF
Bank: Postbank Frankfurt

Dieses Konto ist nur für Zuschüsse durch DARC-Untergliederungen
und für Spenden OHNE Spendenbescheinigungen zu verwenden.

DB0BS nun auch auf 2 m QRV (24.11.2013)
Am Freitag, den 22.11.2013, wurde nun auch das DSTAR-Relais auf 2 m in Betrieb genommen.
Die Daten:
DB0BS C
TX: 145,5875 MHz, RX: 144,9875 MHz

Weiterhin QRV sind:
– FM-Relais auf 438,825 MHz, -7,6 MHz Shift, 67,0 Hz CTCSS
– DSTAR-Relais auf 438,450 MHz, -7,6 MHz Shift
– DMR-Relais auf 439,9750 MHz, -9,4 MHz Shift, CC4

Relaisgruppe DB0BS Exzenterhaus Bochum gegründet (27.08.2013)
Am Samstag, den 24.08.2013, wurde unter dem Dach des Distriktes Westfalen Süd des DARC e.V. die Relaisgruppe Exzenterhaus Bochum gegründet. Die Gruppe dient der Finanzierung und dem Betrieb des Relais DB0BS auf dem neuen Standort Exzenterhaus Bochum an der Universitätsstraße / Ecke Oskar-Hoffmann-Straße.
QRV sind bisher:
– FM-Relais auf 438,825 MHz, -7,6 MHz Shift, 67,0 Hz CTCSS
– D-Star-Relais auf 438,450 MHz, -7,6 MHz Shift
– DMR-Relais auf 439,9750 MHz, -9,4 MHz Shift, CC4

Im Aufbau befinden sich das D-Star-Relais für 2 m auf 145,5875 MHz, -0,6 MHz Shift, die Wetterstation sowie die Webcam.

Geplant ist noch der Aufbau eines FM-Relais auf 23 cm, welches mit dem FM-Relais DB0IUZ (23 cm, Sternwarte Bochum) gekoppelt werden soll.

In Kürze werden Informationen bekannt geben, auf welchem Weg der weitere Auf- und Ausbau von DB0BS unterstützt werden kann.

Hamnet bei DB0IUZ vollständig in Betrieb (11.08.2013)
Am Sonntag, denn 11. August 2013, wurde die Hamnet-Hardware bei DB0IUZ vollständig
in Betrieb genommen. Die Frequenzen der Usereinstiege sind:

13 cm: 2362 MHz, 5 MHz Bandbreite, DHCP

6 cm: 5695 MHz, 10 MHz Bandbreite, DHCP

Der Link zum Flugplatz Hagen-Wahl wurde getestet, er fuktioniert sehr gut. Nun kann die
Linkfrequenz beantragt werden.

Außerdem wurde der neue BGP-Router in Betrieb genommen. Der alte Router hatte einen
Anschluss zu wenig, so wird jetzt statt des RB450G ein RB2011 mit 10 Anschlüssen
verwendet. Die Konfigurationsarbeiten haben über 4 Stunden gedauert.

Vielen Dank an Christoph, DK2CRN, für seinen spontanen Einsatz.

Antennenumbau Hamnet (08.08.2013)
Heute wurde die Antennenanlage bei DB0IUZ umgebaut. Es wurden zwei Reserveantennen demontiert,
die Linkeinheit nach Hagen und die beiden Einheiten für die Usereinstiege auf 2362 MHz und 5695 MHz
aufgebaut und die notwendigen LAN-Kabel verlegt. Zusätzlich noch wurde die Webcam wieder montiert.
Nun stehen noch die Montage eines neuen BGP-Routers und die notwendige Konfiguration an.
Auch die Webcam muss erst wieder eingerichtet werden.
Vielen Dank an Arnd, DG7DCG, und Frank, DL3DCW, für die tatkräftige Unterstützung.

und er steht immer noch...

Antennenfarm DB0IUZ / DB0WTS

Stromausfall durch Reparaturarbeiten (07.02.2013)
Durch Reparaturarbeiten an einer Elektrounterverteilung waren DB0IUZ und DB0WTS am 04.02.2013 zeitweise stromlos.
Die Überbrückungszeit durch 2 der 3 vorhandenen USV reichte leider nicht aus, so dass es zu Ausfällen einzelner Dienste kam.
Wir bitten den Ausfall zu entschuldigen.

FM-Relais (23 cm) testweise in Betrieb (22.01.2013)
Das FM-Relais DB0IUZ ist nun endlich testweise in Betrieb.
Sendefrequenz: 1242,625 MHz, Empfangsfrequenz: 1270,625 MHz, trägergesteuert (kein Rufton, kein Subaudio), noch ohne Echolink
Es fehlen noch die abschließende NF-Pegelung und die Einstellung des Squelch (softwaregesteuert, svxlink).

Vielen Dank an Christoph, DK2CRN, für die Konfiguration des Rechners und der Software.

Antennenumbau abgeschlossen (12. August 2012)
Am Sonntag, den 12. August 2012, konnte dank der Mithilfe von Dirk, DD3DJ, der Umbau der Antennen abgeschlossen werden. Ich bitte um Rückmeldungen vor allem von den Feldstärken von DB0WTS (1k2 und 9k6).

Es wurden die alten Linkantennen (23 cm) zu DB0WTS und DB0FBB demontiert, eine neue Antenne für DB0WTS in Betrieb genommen, Antennen für das FM-Relais DB0IUZ (23 cm), eine Antenne für Fernsteuerzwecke sowie eine Reserveantenne montiert.

DL5DAA am 12. August 2012 auf dem Mast

DL5DAA am 12. August 2012 auf dem Mast

Routing wieder in Betrieb (06. August 2012)
Vermutlich durch einen Wärmestau war der zentrale Router bei DB0IUZ ausgefallen. Dadurch waren weder Linkverbindungen über HF noch über das Internet möglich. Am Sonntag, den 05.08.2012, waren außer mir noch Christoph, DK2CRN, und Peter, DF4DR, vor Ort, um den Schaden zu begutachten. Am Router (RB450G) sind 2 Elektrolytkondensatoren in der internen Stromversorgung defekt. Durch eine Leihgabe von DK2CRN konnte Ersatz eingebaut und in Betrieb genommen werden. Es sind wieder alle Linkverbindungen in Betrieb.

DB0FBB QRT (Mai 2012)
DB0FBB wurde plözlich der Mietvertrag fristlos gekündigt. Daher ist der Link (23 cm) zwischen DB0IUZ und DB0FBB auf unbestimmte Zeit abgeschaltet. Das Team von DB0FBB bemüht sich um einen neuen Standort. Wir von DB0IUZ wünschen ihnen viel Erfolg bei der Suche.

neue Webseite von DB0WTS aufgeschaltet
Die neue Webseite von DB0WTS ist aufgeschaltet. Alle Meldungen, die DB0WTS betreffen, werden ab sofort dort veröffentlicht. Vielen Dank an Jörg, DD9DA, für die Realisierung. Das Template ist noch nicht ganz fertig. Dies wird in den nächsten Wochen erfolgen.

APRS wieder in Betrieb
Der APRS-Transceiver von DB0IUZ wurde heute, 02.03.2012, wieder eingeschaltet. Durch die Abschaltung wurden nachweislich Beeinflussungen des NOAA-APT-Empfangs auf 137 MHz im Rahmen einer Studienarbeit vermieden. An einer dauerhfaten Lösung zur Koexistenz beider Systeme wird gearbeitet (Filter).

APRS testweise abgeschaltet
Wegen möglicher Beeinflussung des NOAA-APT-Empfangs auf 137 MHz im Rahmen einer Studienarbeit ist der APRS-Sender bis spätestens 04.03.2012 abgeschaltet.

Stahlbetonbauer gesucht!
Einzelheiten siehe hier.

DB0IUZ / DB0WTS: aktueller Stand
1k2-Einstieg von DB0WTS wieder in Betrieb:
Am Sonntag, den 12.02.2012, konnte am späten Nachmittag der 1k2-Einstieg von DB0WTS wieder in Betrieb genommen werden.
Es wird nun auch für den Sender ein Bosch KFE455 verwendet. Antenne ist ein Comet CX-901 Rundstrahler.

1k2-Einstieg von DB0WTS ausgefallen:
Wegen eines defekten (abgebrannten) Tantal-Elkos im 1k2-Sender von DB0WTS ist der Einstieg zur Zeit außer Betrieb.
Es wird zur Zeit ein Ersatztransceiver hergerichtet bzw. der ursprüngliche Sender repariert.

Ältere News:
Da der Raum, in dem sich DB0IUZ bisher befand, für eine neue Nutzung als „Labor der kleinen Forscher“ hergerichtet wird, musste DB0IUZ am 30.12.2011 mit alle seinen Geräten in einen Nachbarraum umziehen.

Dazu wurde der komplette Digipeater abgeschaltet, demontiert und in dem vorgesehenen Nebenraum wieder aufgebaut. Für die abschließende Inbetriebnahme müssen alle Koaxkabel, Netzwerkkabel, Kamerakabel und USB-Kabel für DCF77 verlängert und innerhalb des Gebäudes neu verlegt werden.

Die Wiederinbetriebnahme ist jetzt vollständig abgeschlossen.

Wieder in Betrieb (Stand: 08.01.2012):
– RMNC DB0IUZ
– Usereinstieg DB0IUZ 23 cm
– Link zu DB0FBB
– RMNC DB0WTS
– Usereinstieg DB0WTS 70 cm 9k6 (TX Digi: 438,325 MHz, RX Digi: 430,725 MHz)
– Usereinstieg DB0WTS 70 cm 1k2 (TX Digi: 438,325 MHz, RX Digi: 430,625 MHz!!, Testbetrieb)
– Rechner DB0IUZ (TCP/IP, Mailbox, DX-Cluster, DL-Convers, WW-Convers, Funkruf, etc.)
– Rechner (alt)
– HAMNET
– Funkruf
– APRS
– beide Webcams

Weitere Informationen:

– HamNet-Link zu DB0GOS wieder in Betrieb, der Schaden am Ethernet-Anschluss der Linkeinheit
wurde durch DD9QP und DL5DAA am 19.08.2011 behoben
– Beschaffung einer Mastverlängerung für den Gittermast am 09.07.2011
– Beschaffung eines Betoncontainers im März 2011
– Aufbau eines 6 cm-Links zu DB0DS am 04.09.2010
– Integration von DB0IUZ ins HAMNET am 12.06.2010
– Inbetriebnahme des 6 cm-Links zu DB0GOS am 12.06.2010
– Inbetriebnahme eines neuen Rechners am 12.06.2010
– Webcam neu am Mastkorb montiert (vorher: auf halber Masthöhe) am 12.06.2010
– Verbesserung der 23 cm-Linkantenne zu DB0FBB um knapp 3 dB am 12.06.2010

Vielen Dank an DF4DR, DK1DD, DD9QP, DK2CRN, DG4FR und DG3JKB für die Mithilfe!
Ebenso vielen Dank an DD9QP für die Hardwarespende (Link DB0GOS-DB0IUZ)
und dem DAT e.V. für die Leihgabe der Hardware (Link DB0DS-DB0IUZ)!

Masttransport

die Mastverlängerung auf der Autobahn …

Transport Mastverlängerung

Detailaufnahme Mastverlängerung auf der Autobahn

neuer Container

neuer Container

DF4DR bei DB0IUZ

DF4DR bei DB0IUZ

DL5DAA beim Abstieg vom Mast

DL5DAA beim Abstieg vom Mast